Am Sonntag, dem 26.09.2020 feierten wir unser 29. Schützenfest seit der Wiedergründung 1992.
Auch in diesem Jahr meinte das Wetter mit uns gut und wir konnten mit zahlreicher Teilnehmerzahl das alljährliche Vogelschießen auf dem Gelände der Ausflugsgaststätte „Bretthäus’l“ absolvieren, welches durch das traditionelle Böllerschießen pünktlich 10:00 Uhr eröffnet wurde.

Der vorjährige Schützenkönig Ingo Gietzelt begann das Abschießen der Extremitäten des Vogels. Jede abgeschossene Extremität des hölzernen
Vogels brachte dem erfolgreichen Schützen einen kleinen Preis ein.

Etwa 15:00 Uhr ging es dann um die Ermittlung des diejährigen Schützenkönigs, worauf sich eine Schützin und 2 Schützen bewarben. Nach relativ kurzem Wettkampf fiel der Korpus. Für das Jahr 2020 bis zum nächsten Schützenfest 2021 darf sich unser jüngstes Schützenmitglied Jule Gärtner Schützenkönigin der Privilegierten Schützengesellschaft zu Glashütte/Sachsen e.V. nennen.

Gefeiert werden konnte der diesjährige Schützenkönig wegen der schwierigen Situation aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausgiebig, aber ein Freigetränk für jeden Teilnehmer gab es trotzdem.

Dank an dieser Stelle auch dem Bretthäusl-Team für die super Bewirtung.

 

Zum 2. mal hatte unser Schützenverein alle Betriebe, Vereine und andere Institutionen aus Glashütte und seinen Ortsteilen zur Stadtmeisterschaft
aufgerufen.

Der Wettkampf wurde 10 Uhr mit Böllerschießen und Kanonenfeuer eröffnet. Die Aufregung einiger Teilnehmer war groß, durften Sie sich doch in etwas
Neuem beweißen. 

Jeder Schütze hatte maximal 15 Minuten Zeit, 10 Schüsse auf ein 10 m entferntes Ziel ins „Schwarze“ zu bringen. Natürlich bekam jeder Teilnehmer des
Wettkampfes einen erfahrenen Schützen unseres Vereines zur Seite gestellt, der ihm half, bei der schwierigen Aufgabe Gewehr und Ziel zu vereinbaren,
um ein akzeptables Ergebnis zu erreichen.

Natürlich war auch wieder für reichlich Verpflegung gesorgt, die Getränke sponsorte unserer Verein.

Nach etwa 2 Stunden Wettkampf wurden nun die besten drei Mannschaften für Ihre Leistungen ausgezeichnet.  
Sieger wurde die Mannschaft der Uhrenmanufaktur A. Lange & Söhne mit 239 von möglichen 300 Ringen. Unerwarteter Zweiter wurde die Mannschaft des 
Freizeit- und Kulturvereins Glashütte mit 223 Ringen und den dritten Platz belegte knapp dahinter die Mannschaft des Ortschaftsrates Glashütte mit 222 Ringen.

                                                    

Allen Mannschaften die daran teilgenommen haben, ein herzliches Dankeschön.

Es war wieder ein spannender Vormittag in einer angenehmen und freundschaftlichen Atmosphäre. Alle Teilnehmer und auch wir als Veranstalter hatten
wieder großen Spaß an diesem Wettkampf. Wir hoffen, dass dieser Samstagvormittag wieder allen in guter Erinnerung bleibt.